Wahlaufruf

Dresden/Görlitz (lagf). Die in der Landesarbeitsgemeinschaft (LAGF) zusammengeschlossenen Familienverbände rufen alle Wahlberechtigten in Sachsen zur Wahl auf. „Gerade mit Blick auf die Familienpolitik und die unterschiedliche Konzepte der Parteien gilt es für jeden Wähler, seine Wahlentscheidung sorgfältig zu überlegen“, sagt Markus Kremser, Geschäftsführer des Familienbundes der Katholiken. Der wichtigste Schritt sei es aber, sein Wahlrecht überhaupt auszuüben und tatsächlich zu Wahl zu gehen und seine Stimme abzugeben. Je höher die Wahlbeteiligung ist, umso stabiler ist das Mandat derjenigen, die nach der Wahl Verantwortung für das Gemeinwesen übernehmen.